Ja zur Einbürgerung hier geborener Kinder!

Die österreichische Einbürgerungspolitik ist eine der restriktivsten in ganz Europa. Mehr als 220.000 Menschen sind hier geboren und besitzen keine österreichische Staatsbürgerschaft. Betroffen von diesen unsozialen und ausgrenzenden Einwanderungshürden sind vor allem Kinder und Jugendliche. Sie gelten dann oft bis ins Erwachsenenalter als „Fremde“ im Staat, obwohl sie bereits seit der Geburt hier leben.

Dadurch werden sie nicht nur massiv in ihren Rechten eingeschränkt und aktiv von der demokratischen Teilhabe an der Gesellschaft, in der sie Leben ausgeschlossen, sondern auch in ihrer Integration und Zugehörigkeit zu ihrem Heimatland Österreich gehemmt.

Um dies aufzuzeigen startete die Nichtregierungsorganisation SOS Mitmensch am 26. Jänner 2021 im Zuge einer Pressekonferenz die erste große Einbürgerungskampagne in Österreich. Da auch viele Schüler*innen unserer Schule von dieser massiven Ungleichbehandlung betroffen sind, haben Aylin AYYILDIZ (2AS), Merime MERLAKU (3AK) und Mirjana MILENKOVIC (3AK) ihre sehr starken, aber auch berührenden Statements bei dieser Pressekonferenz abgegeben. Wir sind sehr stolz auf euch! Es kostet sehr viel Mut und Courage sich in so jungen Jahren vor die Öffentlichkeit zu stellen und auf diese unfaire Nicht-Einbürgerungspraxis Aufmerksam zu machen.

Hier Auszüge aus ihren kraftvollen Statements:

„Ich lebe seit meiner Geburt hier und könnte mir auch nicht vorstellen, in Serbien zu leben, da Österreich meine Heimat ist und ich mich einfach wie eine Österreicherin fühle. Ich bin mit der österreichischen Kultur aufgewachsen, nicht mit der serbischen. Ich bin mit Österreichern aufgewachsen, nicht mit Serben. Ich bin in österreichischen Schulen zur Schule gegangen, nicht in serbischen. Und trotzdem bin ich keine Österreicherin laut dem Gesetz. Ich habe sozusagen alle Kriterien erfüllt, um eine Österreicherin zu sein. Außer eben, dass ich keine österreichische Staatsbürgerschaft habe. Und das verstehe ich nicht.“ (Mirjana MILENKOVIC)

„In Österreich bin ich geboren und aufgewachsen und möchte auch in Zukunft weiterhin hier leben, weil Österreich, trotz meines albanischen Migrationshintergrundes, meine Heimat ist und ich mich hier wohl fühle. Jedoch habe ich leider bis jetzt immer noch nicht die österreichische Staatsbürgerschaft bekommen […]. Somit bin ich […] automatisch vom Wahlrecht und der österreichischen Demokratie ausgeschlossen. Zudem werde ich auch nicht als ‚Österreicherin‘ von der Gesellschaft gesehen, obwohl ich […] seit über 18 Jahren hier lebe.“ (Merime MERLAKU)

„Es gibt Jugendliche, die die österreichische Staatsbürgerschaft haben und überhaupt nicht wählen gehen und sich nicht für ihre Zukunft interessieren. Das ist wirklich ungerecht, […] da es viele junge Menschen gibt, die gerne wählen gehen würden, aber nicht können, weil sie die Staatsbürgerschaft nicht besitzen. Ich wurde aufgrund meiner fehlenden Staatsbürgerschaft auch oft diskriminiert […], da mich meine Freunde als Außenseiterin gesehen und auch ausgelacht haben.“ (Aylin AYYILDIZ)

 

Hier könnt ihr die Petition „JA zur Einbürgerung hier geborener Kinder“ unterschreiben: https://www.sosmitmensch.at/site/petition/petition/27.html

Link zur Pressekonferenz: https://www.youtube.com/watch?v=7dnrU69-sEc

Offizieller Pressetext der APA: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210126_OTS0080/sos-mitmensch-kampagne-ja-zur-einbuergerung-hier-geborener-kinder  

Hier-geboren 2021
Hier-geboren 2021
Hier-geboren 2021
Hier-geboren 2021
Hier-geboren 2021
Hier-geboren 2021