Schöne Sommerferien!

Die kaufmännischen Schulen des BFI wünschen allen SchülerInnen erholsame Ferien!
Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Sekretariats während der Sommerferien.
Schulanmeldung

Schulanmeldung

Informationen für kommendes Schuljahr bzw. Semester

Tagesschulangebot

Tagesschulangebot

Viele Schulformen, viele Chancen für viele junge Menschen

Aufbaulehrgang

Aufbaulehrgang

Nach der Handels- bzw. Fachschule erfolgreich zur Matura!

Abendschulangebot

Abendschulangebot

Informieren Sie sich über unsere Abendschule

Weihnachtsbesuch im Altersheim

Wir, die 2ES, besuchten am Dienstag den 17. Dezember 2019 das Haus Wieden. Unser Besuch im Altersheim zauberte einigen dort Wohnenden ein Lächeln ins Gesicht. Da sich viele von ihnen an Weihnachten oft sehr einsam fühlen, hatten wir vor das zu ändern. Wir bereiteten alle selbstgeschriebene Weihnachtsgedichte und Weihnachtsgeschichten vor und präsentierten sie mit großer Freude.

ECDL-Prüfung

Elf Burschen der IT-Schule des BFI Wien sind am 10. März 2020 zur ECDL PROFILE-Prüfung bei Herrn Mag. Aschauer angetreten. Für diese Computer Driving Licence haben alle Schüler die Prüfungen in den drei Pflichtmodulen Computergrundlagen, Onlinegrundlagen und Textverarbeitung sowie im Wahlmodul PowerPoint bzw. Excel beim ersten Antritt erfolgreich abgeschlossen! Aufgrund der Vorbereitung der ProfessorInnen Ritter, Hipfl und Jirec haben die Schüler nun ein zusätzliches Zertifikat zum Nachweis ihrer IT-Kompetenzen erworben.

Namenlos

So steh ich also da und starre sie an, diese Meter hohen Mauern aus unregelmäßigen Steinen. Ein kalter Schauder durchfährt meine Blutbahn und das hat nur sehr wenig mit dem für Oberösterreich im Herbst typischen, kalt-feuchten Nebel zu tun, der auf uns zuzukriechen scheint.

Exkursion Mauthausen: Ein grauer, kalter Novembertag in einem Ort des Grauens

Als Lehrerin für Politische Bildung und Zeitgeschichte ist eines meiner zentralen Themen der Nationalsozialismus. In der Klasse kann ich berichten, Videos zeigen, auf 1000 Fragen antworten – aber nichts kann die Erfahrung ersetzen, eine Gedenkstätte, in unserem Falle, Mauthausen, zu besuchen. Vor Ort werden Workshops mit erfahrenen Mauthausen-Pädagogen und -Pädagoginnen durchgeführt und die Schüler und Schülerinnen werden beim Rundgang durch das Lager begleitet.

Exkursion: Heeresgeschichtliches Museum - Kriege gehören ins Museum

Was Schüler und Schülerinnen sich jetzt, in Zeiten der CoVID19-Pandemie wieder wünschen, ist die Schulbank zu drücken – im Klassenzimmer. Sie vermissen den direkten Kontakt zu Professoren und Professorinnen. Sie vermissen es, spontan Fragen stellen zu können, zu diskutieren und auch die Möglichkeit zu haben, Lehrausgänge vorzubereiten, die auch wirklich stattfinden.

Collagen – Wir sind ein Team

Diese Tage bringen viel Unsicherheit und viele Herausforderungen mit sich, die uns alle unvorbereitet getroffen haben. In einer solchen Zeit wird aber auch deutlich, was wir aneinander haben und schätzen: Eigenschaften wie Loyalität, Zusammenhalt und Disziplin werden deutlich und bestehen auch über das Schulgebäude und das Klassenzimmer hinaus. Als Zeichen für diese Kultur, die an unserer Schule Alltag ist und doch etwas ganz Besonderes, ist es uns wichtig, einander auch „virtuell“ bei der Hand zu nehmen. Dieser Zusammenhalt und Optimismus zeigt sich in der SchülerInnen-LehrerInnen-Aktion, bei der es darum ging, gemeinsam Collagen zu erstellen. Diese sollen eine positive Botschaft in die Welt senden. Wir sind ein Team – an der Schule, aber auch darüber hinaus!

Berufsorientierung auf Augenhöhe: whatchaSKOOL

Am 10. Jänner 2020 machte die whatchaSKOOL Station in den Schulen des BFI. Stefan Patak, einer der Gründer der Berufsorientierungsplattform whatchado.com, berichtete in einem spannenden Vortrag über seine eigene Berufslaufbahn und motivierte die anwesenden Schülerinnen und Schüler – alle 2. Handelsschulklassen waren im Forum mit dabei – dazu, ihre Zukunft in die Hand zu nehmen und ihre Ziele beharrlich zu verfolgen.

Kulturreise nach Barcelona - die Stadt der Vielseitigkeit

Vom 9. bis 12. Februar hatten die Schülerinnen und Schüler der 3AK, begleitet von Prof. Bilgeri und Prof. Spuller, das Privileg, vier interessante und lehrreiche Tage in der kosmopolitischen Metropole der spanischen Region Katalonien zu verbringen. Ziel und Zweck dieser Reise war, durch die gemeinsame Besichtigung des Facettenreichtums an Leben, Kultur, Landschaften und Stränden dieser Hauptstadt, die Klassengemeinschaft zu stärken.